Flow Loop für Pipeline-Simulation

Paraffinablagerungen, Test von Inhibitoren, Pipeline-Rheologie
Pipeline-Simulation mit konstanter Scherrate bzw. Reynoldszahl

Wax Flow Loop von F5 Technologie
Wax Flow Loop von F5 Technologie

Die Möglichkeit zur Simulation einer Pipeline im Labor-maßstab wird immer wichtiger; sei es die Entwicklung von In-hibitoren zur Ver- meidung von Ab- lagerungen beim Transport stark paraffinhaltiger Öle, die Entwicklung von anderen Fließverbesserern (Pipeline-Rheologie) oder Tests zum Wiederanfahren von Pipelines (Pipeline Restart und Creep Tests).

Die Flow Loop von F5 Technologie ist das ideale Instrument zur Pipeline-Simulation, bspw. zur Entwicklung und zum Testen von Wachs- und Asphalteninhibitoren.

Die Pumpe fördert hoch- und niedrigviskose Medien. Beheizt und pulsationsfrei, kein Schlupf.
Die Pumpe fördert hoch- und niedrigviskose Medien. Beheizt und pulsationsfrei, kein Schlupf.

Hierzu wird die Ölprobe vorgeheizt und durch eine gekühlte Modellpipeline gepumpt. Der zeitliche Verlauf von Differenzdruck und Differenztemperatur über der Modellpipeline geben dann Aufschluß über das Verhalten des Rohöls und die Effektivität eines Inhibitors.
Bei einer solchen Pipelinesimulation ist es unerläßlich, eine konstante Scherrate bzw. Reynoldszahl einzuhalten. Unser neues, schlupffreises Pumpsystem ist in der Lage, die gesetzte Fließrate über den gesamten Druck- und Viskositätsbereich zu halten:

  • ...bei jeder Viskosität von 1 bis 2000 mPas.
  • ...bei jeder Förderrate von 0.005 bis 100 ml/min.
  • ...bei jedem Gegendruck bis 100 bar.
  • ...bei jedem Systemdruck bis zu 200 bar.
  • ...bei jeder Temperatur von -40 bis 80 °C.

[Kontakt aufnehmen...]

Bitte beachten Sie: Sonderwünsche erfüllen wir Ihnen gern!

Hochdruck - Wax Flow Loop mit Lebendölinjektion
Hochdruck - Wax Flow Loop mit Lebendölinjektion

Des Weiteren können mit der Wax Loop von F5 Technologie Pipeline Restart Tests bzw. Yield Stress Tests in der Pipeline durchgeführt werden. Bereits die Standardmodelle können mit Drücken bis 60 bar arbeiten, höhere Drücke sind möglich, bis hin zu 200 bar und der Injektion von Lebendölproben.

Veränderliche Parameter wie Förderrate, Vorheiztemperatur und Kühltemperatur der Modellpipeline lassen sich in weiten Bereichen festlegen und allen Gegebenheiten anpassen.
Durchmesser
und Länge der Modellpipeline können ebenfalls variiert werden, da sie durch Lösen von zwei Swagelok-Verschraubungen schnell austauschbar ist. Von F5 Technologie gelieferte Modellpipelines besitzen eine garantierte, gleichbleibende Innenrauheit.

[Kontakt aufnehmen...]

Applikationen

  • Pipeline-Simulation / Test von Paraffinablagerungen
  • Untersuchung auf Ablagerungsverhalten abhängig von der Aussentemperatur der Pipeline und der Inhibitorkonzentration
  • Test von Inhibitoren
  • Pipeline Restart Tests
  • Yield Stress Tests
  • Fließverhalten bei verschiedenen Scherrraten, Flussraten und Durchmessern

Merkmale

  • Modellpipelines einfach austauschbar
  • Sämtliche interne Leitungen mit Heizregelung
  • 9 bis 12 Temperatursensoren (je nach Modell)
  • Komplette Steuerung durch einen PC
  • alle Messdaten werden Excel-lesbar gespeichert
  • Messprogramme speicher- und wiederaufrufbar

Technische Daten

  • Differenzdruck: 5, 10 oder 20 bar
    Auflösung: 0.5, 1 oder 2 mbar
  • Absolutdruck: max. 60 bar
    standard, mehr möglich (200 bar)
  • Live Crude Oil Injection
    bei 200 bar Systemdruck
  • Vorheiztemperatur: bis 80°C
  • Pipelinetemperatur: -30°C bis 80°C
    standard, andere möglich
  • Flußrate: 0.005 bis 100 ml/min
    andere möglich
    pulsationsfrei
    schlupffrei

[Kontakt aufnehmen...]

.

  • Touch-Screen Display
  • PC mit Software zur Datenspeicherung und -Visualisierung
    (Windows 9x/2k/NT/XP)
  • Gewicht: ca. 60 kg
  • Maße (BxHxT): 120 x 65 x 60 cm
  • Versorgungsspannung: 240  VAC, andere möglich
  • Leistungsaufnahme: max. 3500 Watt